Skip to main content

August 2018, Portland, United States

Die Geschichte mit dem Flugzeug

„Als Ich von dieser Geschichte hörte, musste Ich Das unbedingt vor Ort sehen!“

Der Ingenieur Bruce Campbell kaufte den 100 Quadratmeter großen Jet, um ihn als Upcycling-Projekt dauerhaft bewohnbar zu machen. Warum auch nicht? Im Ruhestand hat er zumindest genügend Zeit!

My Bird“ von Bruce steht in den Wäldern eines Vororts von Portland im US-Bundesstaat Oregon und ist seit 2003 sein Zuhause. Er kaufte sich 2002 für ca. 100.000 Dollar eine alte Boeing 727 und baute sie zu einem Zuhause um, das auf seinem etwa 40.000 m² großen Grundstück steht. Auch nach dem Umbau sollten im Innenraum möglichst

viele Elemente des Flugzeugs bestehen bleiben, denn laut eigener Aussage „fühlt sich der für viele Menschen ungewöhnliche Lebensraum vollkommen natürlich an“ für den technikbegeisterten Rentner, der die „großartige Beleuchtung, die Klimaanlage und den überwältigenden Stauraum“ sehr zu schätzen weiß.

Die Tragflächen nutzt Campbell als Sonnenterrassen, die alten Wasserleitungen versorgen heute über einen externen Zulauf die Waschmaschine und das Badezimmer. Im Cockpit hat er ein Lesezimmer eingerichtet. Sechs Monate im Jahr lebt er in dem Flugzeug. Den Rest des Jahres verbringt er in Japan, wo er ebenfalls auf der Suche nach einer alten Maschine ist.

Die Kosten für den Transport, den Umbau, etc. des Flugzeugs belaufen sich auf über 120.000 Dollar.

Für mich ist diese Art zu Leben äußerst spannend und interessant – Abenteuerlustig und ein absolutes Unikat! Ich konnte mich ein wenig mit ihm unterhalten, bevor er sich nach Japan zu seinem Zweitwohnsitz aufmachte.
Dabei zeigte er sich besonders an meiner Drohne interessiert, die er gleich fotografierte (siehe Foto unten).

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner