Skip to main content

August 2022, Colorado, United States

TRANSROCKIES Run 2022

120 Meilen, also ca. 193 km, mit über 3600 hm quer durch die Rocky Mountains in Colorado.
Von Buena Vista nach Beaver Creek.

Für die wenigsten ein klassischer Lauf, für die meisten vor allem ein langer, wunderbarer Tag in schmerzender Bewegung. Ähnlich wie der beinharte TransAlpin Run in den Alpen, gibt es eine Durchquerung der Rocky Mountains. Gemeinsam mit Alex Zauner bin ich als laufender Fotograf dabei. Von den 196 Kilometern Distanz bin ich in den 6 Stages von Buena Vista nach Beaver Creek ca. 130 Kilometer auf der Strecke. Einige Distanzen kann ich aus der Sicht der Teilnehmer entdecken und so für mich die schönsten Spots finden und fotografieren.

Der Flug geht nach Denver, wo mich Alex abholt und wir weiter nach Buena Vista starten. Auf der Fahrt durch die weite Landschaft Amerikas relativiert sich die Sicht und man fühlt sich klein. Klein und menschlich. Allgemein ist bekannt, dass Autofahrten durch Amerika natürlich nicht groß spannend sind. Gefühlt geht es nur geradeaus. Ab und an eine Kurve, die man durch wenig lenken über lange Distanzen hinter sich lässt. Die Fahrt dauert genau zwei Stunden neununddreißig, fühlt sich allerdings an wie vierzig Minuten.

Ich kann meinen Jetlag nur ein wenig spüren, was sich allerdings am kommenden Tag deutlich ändern wird. Erst da macht er mir richtig zu schaffen, was aber meine positive Stimmung um nichts mindert. Während der Fahrt bietet sich uns – typisch amerikanisch – ein prunkvoller Sonnenuntergang. Gleich am ersten Nachmittag einen solchen zu sehen, ist einfach wahnsinnig spektakulär und dramatisch. Wir erreichen das Camp gegen 21:05 Uhr. Es lässt sich schon erahnen, wie groß das Camp aufgebaut ist. Freu mich auf morgen.

Jeder Tag startet gegen 05:30 Uhr mit dem Slogan
“WAKE UP AND KICK ASS”

Gewaltige Tage in Colorado

Das Rennen geht über sechs Tage – 6 Stages zwischen 22 und 40 Kilometer. Start ist meist direkt nach dem Frühstück um 8:00 Uhr, damit es bis zum Cutoff auch alle ins Ziel schaffen. Außerdem gibt es die legendäre Idee der “Dawn Patrol”, die bereits eine Stunde vor dem offiziellen Start losmarschieren.

Hier wird sichergestellt, dass auch die schnellen Wanderer oder Starter Ü70 es sicher über die teilweise extrem abgelegenen und gefährlichen Passagen schaffen. Angeführt von Trailrunning Pros gelingt den besten Athleten eine Topzeit von ca. 20 Stunden auf dem Gesamtkurs.

Mit zu den emotionalsten Momenten gehören die vielen FREE HUGS, die von Lulu verteilt werden.

Die Eindrücke des Transrockies 2022

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner